Bangkok – Metropole mit einem schillernden Ruf


Eva Galvan-Wagener

Von der Khaosan Rd. lassen sich viele Sehenswürdigkeiten leicht zu Fuß oder mit einem Tuk-Tuk erreichen. So zum Beispiel der Golden Mount, Wat Pho, Wat Saket, Wat Phra Keo, Königspalast, Nationalmuseum, Wat Mahatat, Wat Bovonives, Demokratiedenkmal.

Außerdem ist es nicht sehr weit bis zum Menam Chao Praya und zum Klong Banglampoo, wo man auf Express- und Passagierbooten auf interessante und abenteuerliche Weise zu anderen Stadtteilen gelangen kann – eine sehr gute und günstige Alternative zu den meistens verstopften Straßen. Vor allem konnte man sehr schnell die Seiten des Flusses wechseln und somit in den gegenüberliegenden Stadtteil gelangen.

Dicht gedrängt stehen adrett gekleidete Angestellte und Schulkinder nebeneinander, auf dem Weg nach Hause. Zügig kommt das Boot auf unser Pier zugefahren, um noch mehr Fahrgäste auf-zunehmen. Eine laute Hupe und das hektische Gebrüll des Kassierers kündigte an, dass wir uns bereithalten sollten. Es bleibt nicht viel Zeit zum Einsteigen – Aussteigen lassen, drängeln, aufspringen!

Autor Sabrina Müller

Weiterlesen