Sehenswertes in Luang Prabang

Dieser Tag wurde den Sehenswürdigkeiten der Stadt gewidmet. Durch unsere vielen Besichtigungen in Thailand sind wir etwas ‚Tempelmüde‘ geworden, aber wenn man schon mal da ist, gehören einige Besuche zum Pflichtprogramm.

Luang Prabang - Königspalast

So zum Beispiel das Museum Ho Kham, der ehemalige Königspalast. Leider war er geschlossen und wir konnten ihn nicht besichtigen. Es soll aber lohnenswert sein, dort befindet sich eine Sammlung sehr wertvoller Kunstschätze. Allen voran die wertvolle Buddha Statue Pha Bang, die der König von Angkor vor langer Zeit als Geschenk übergab. Außerdem gibt es riesige, mit Schnitzwerk verzierte Elefantenstoßzähne zu sehen, sowie von Khmer angefertigte Buddha Figuren und Buddha Figuren im Luang Prabang-Stil.

Wat Xieng Thong dürfte die eindrucksvollste Tempelanlage der Stadt sein. Sie liegt direkt am Mekong, nicht weit von der Stelle, wo der Nam Khan hineinfließt. Herrlicher nordlaotischer Architekturstil mit wunderschöner Schnitzerei und aufwändiger Mosaikarbeit.

Sehenswert wären auch noch Wat Sene für sein reich verziertes Golddekor oder Wat Xieng Mouan mit seinen schönen Skulpturen im Innenraum, aber wie gesagt, wir waren von den thailändischen Tempeln noch genügend gesättigt. So gingen wir nur noch zum Wat Phou Si, dem höchstgelegenen Wat auf dem Gipfel des gleichnamigen Berges. Aber da ging es uns mehr um die herrliche Aussicht in die Umgebung.

Luang Prabang - Phou Si

Wer Mitte April in der Gegend ist, sollte sich die Zeremonie zum laotischen Neujahr nicht entgehen lassen.

Dein Reisefreund
Jacko
http://www.travellerweb.de/

PS: Das könnte euch auch interessieren:

Traumziel Thailand

 

 

 

 

 

 

 

 

PS: Mein Buch ist in allen Online-Shops erhältlich – bei epubli wie auch bei amazon