Morgenmarkt in Muong Sing und die Weiterreise

Morgenmarkt in Muong Sing 6.00 morgens. Im Schleier des Nebels laufen die Menschen zum Markt. Zum größten Teil sind es Frauen, die hier ihre Einkäufe tätigen und ihre Waren verkaufen. Viele verschiedene Trachten kann man hier sehen, ich glaube die Tracht der Akha zu erkennen und die der Shan. Die meisten Menschen hier gehören zu den Lü, einem Volk der Berg-Thai Stämme – Muong Sing gilt als die Hauptstadt der Lü. Aber zu diesem Markt kommen sie alle von ihren Bergdörfern herunter, um Handel zu betreiben, auch von der chinesischen…

Read More

Muong Sing – am Ende der Welt

Muong Sing – mit dem Fahrrad zur Grenze nach China   Wie üblich machten wir uns auf den Weg durchs Dorf, das wohl noch kleiner als Luang Namtha war, um neues zu entdecken. Ein Lastwagen, dessen Motor offen auf der Karosserie mit einigen Bügeln befestigt war und eine Tankstelle, von der das Gemisch über Pumpbetrieb in die Kanister gelang, war so ziemlich das einzige an höherer Technik, was wir hier zu sehen bekamen – aber die Menschen schienen deswegen nicht weniger glücklich zu sein. Nachts war auch hier alles dunkel.…

Read More

Eine Nacht in Luang Namtha

Es war Nacht, als wir in Luang Namtha ankamen – wirklich Nacht, denn es gab keinen elektrischen Strom hier und es gab nicht genügend Zimmer in dem Gästehaus, zu dem uns der Fahrer brachte. Knobeln für eine Unterkunft in Luang Namtha „Dann müssen wir halt knobeln, wer hier bleiben darf“, schlug der Texaner vor. „Ein Zimmer ist ja noch frei.“ „Einverstanden!“ stimmten alle zu. So saßen wir auf dem Pick-up und von jedem Pärchen knobelte eine Person – es war das übliche internationale Spiel – Stein, Brunnen, Schere, Papier. Zweifelnd…

Read More