Melaka – schön und gefährlich

Als man Penang gerade mal wegen seiner Austern beachtete, Singapur ein kleines Fischerdorf und Jakarta ein unbeachtetes Hafennest war, hatte das damalige Malacca schon weltweiten Ruhm als Handelshafen erreicht. Mit riesigen, schwer beladenen Schiffen segelten die Portugiesen durch die „Straße von Malacca“, wie man die Meerenge zwischen Malaysia und Sumatra auch heute noch nennt. Näheres über die damalige Geschichte Malaccas und dem damaligen Handel kann man im Museum Samudera erfahren.  Man betritt das Schiff und denkt: „Jetzt geht es auf große Fahrt.“ Unter Deck zeigen Bilder, Zeichnungen und Handelsgüter, wie…

Read More

Malaysia reisen – Die Cameron Highlands

Tee & Tourismus 1885 entdeckte William Cameron das von hohen Gipfeln umgebene Plateau. Er war es, der dieser Gegend seinen Namen gab. Kurz darauf kamen die Teepflanzer und Farmer in diese Gegend, das Klima war geradezu ideal für den Anbau verschiedenster Gemüsearten – und heute sorgen große Erdbeerfelder für die Attraktion. Vergisst man mal die anstrengende, kurvenreiche Straße mit den doch erheblichen Schlaglöchern, dann ist der britische Einfluss der Entdecker kaum zu verleugnen. Es sieht schon alles sehr gepflegt und geplant aus – sinnvoll angelegte Felder und Plantagen, hier und…

Read More

Die Umgebung von Kuala Lumpur

Die Batu Caves gelten als zentrale Kult- und Gebetsstätte der Hindus. Sie liegen etwa 12 Kilometer nördlich und sind mittlerweile in der ganzen Welt bekannt. Ende Januar/Anfang Februar findet hier jedes Jahr das Thaipusam-Fest statt, dass es in diesen Ausmaßen wohl nirgendwo sonst außerhalb von Indien zu sehen gibt. In einer Museumshöhle ist mit Wandmalereien und bunten Statuen eine Geschichte der indischen Mythologie dargestellt.   Mehr als 100 000 Menschen drängen sich dann auf den über 250 Stufen nach oben und in den Höhlen um den Schrein des Hindugottes Murugan/Subramanian.…

Read More

Über Erlebnisse in Kuala Lumpur

Wieder waren wir auf der Suche nach einem Gästehaus. Zwischen der Pudu Raya-Busstation und Chinatown gibt es für den Traveller die meisten Möglichkeiten. Nachdem wir im Backpacker’s Traveller Inn kein Zimmer mehr bekommen hatten, gingen wir wieder auf die altbewährte Methode über. Claudia suchte nach einem Zimmer und ich passte aufs Gepäck auf. Wir mieteten uns in Traveller’s Moon Lodge ein und gingen gleich wieder auf Entdeckungsreise. Die Jl. Silang, wo wir wohnten, ist sehr zentral gelegen. Von hier aus konnten wir alles gut zu Fuß erlaufen, aber heute galt…

Read More

Kuala Lumpur – Unterwegs

Weiter geht es in Kuala Lumpur: Vorbei am riesigen Telecom-Gebäude in Richtung Norden geht es hinauf zum Bukit Nenas, wo der 421 Meter hohe KL Tower in den Himmel ragt. Von hier aus hat man einen berauschenden Blick über die Stadt und ihre Gebäude. Man kann erkennen wie abwechslungsreich und interessant Kuala Lumpur ist. Autor: Herbert Jeckl Gleich nebenan erheben sich die 3 Türme des UBN-Towers und etwas weiter dahinter die Zwillingstürme des Petronas Twin-Towers, die im 41. und 42. Stock durch eine Brücke verbunden sind und nicht nur von…

Read More

Kuala Lumpur – Malaysias Hauptstadt

Was gibt es nun zu sehen in Kuala Lumpur. Es gibt so viel zu sehen, dass sich ein mehrtägiger Aufenthalt lohnt, ohne dass einem langweilig wird. Schon der Bahnhof mit seinen vielen Türmen und Arkaden ist eine Augenweide und einen Besuch wert, auch wenn man nicht mit der Bahn verreisen möchte. Er dürfte wirklich zu den schönsten der Welt zählen (zumindest von außen). Gleich nördlich nebenan steht das GPO, der Dayabumi Komplex das Infocraf Malaysia, wo ein Handicraft Center eingerichtet wurde und das alte Hauptpostamt. Gleich auf der anderen Straßenseite…

Read More

Kuala Lumpur – die Stadt aus dem Schlamm

  Für die meisten hier in Deutschland ist die Urlaubszeit wohl vorbei. Wer jetzt noch gehen kann, darf sich glücklich schätzen. In den meisten asiatischen Regionen beginnt die schöne Zeit nun, wenn die Regenzeit vorbei ist – so auch in Kuala Lumpur. Die Stadt ist eine Mischung der modernen neuen Zeit und der vergessenen alten Tage. Hier stehen riesige Banken und Einkaufszentren neben kleinen Kramläden in versteckten Gassen. Läuft man durch Chinatown sieht man nichts von der modernen Welt und wirft man einen Blick über die Stadt, dann fragt man…

Read More