Die modernen Reiseführer

 

Autor: Eva Galvan-Wagener

Heute möchte ich euch mal etwas zu den „neuen Reiseführern“ erzählen.
So wie die Digitalkamera den alten Dia- oder Negativfilm abgelöst hat, könnte auch der E-Book Reader den alten Reiseführer in Buchform ablösen.

Allen voraus dürfte Kindle von Amazon sein. Vor allem das Preis-Leistungsverhältnis ist phänomenal.

Aber auch andere Anbieter haben das Potenzial dieses Marktes erkannt und rüsten nach.

Doch nicht nur die E-Book Reader sind für den Urlaub interessant. Speziell für Rucksackreisen bietet sich der Reiseführer auf der Speicherkarte an.
Inzwischen gibt es auch Reiseführer auf DVD oder CD.

Die Vorteile der digitalen Mittel liegen klar auf der Hand:

Als wir auf unserer ersten Südostasienreise unterwegs waren, hatten wir alleine schon 8 Kilogramm an Büchermaterial zu tragen. Auf einen E-Book Reader gehen locker 1000 Bücher drauf – also ein ganz großer Pluspunkt ist die Platzeinsparung und die Gewichtsreduzierung.

Speziell für Traveller, die mehrere Länder besuchen oder ihr Ziel spontan aussuchen, für die ist der Reiseführer auf Speicherkarte, DVD oder CD von Vorteil. Internetcafés gibt es mittlerweile beinahe in jeder Region.

Außerdem sind auf den digitalen Reiseführern oft Links zu interessanten Informationen eingebaut, die auf der Reise hilfreich sein können.

Der Reiseführer auf CD/DVD oder Speicherkarte bietet auch für diejenigen einen Vorteil, die ihre Reise sorgfältig zuhause planen wollen. Man kann die Fotos in guter Qualität am Computer anschauen – ausdrucken kann man, das was man braucht und das Unnötige lässt man einfach weg.

So kann man sich seinen individuellen Reiseführer zusammenstellen.

Related posts