Eine Nacht in Luang Namtha

Es war Nacht, als wir in Luang Namtha ankamen – wirklich Nacht, denn es gab keinen elektrischen Strom hier und es gab nicht genügend Zimmer in dem Gästehaus, zu dem uns der Fahrer brachte. Knobeln für eine Unterkunft in Luang Namtha „Dann müssen wir halt knobeln, wer hier bleiben darf“, schlug der Texaner vor. „Ein Zimmer ist ja noch frei.“ „Einverstanden!“ stimmten alle zu. So saßen wir auf dem Pick-up und von jedem Pärchen knobelte eine Person – es war das übliche internationale Spiel – Stein, Brunnen, Schere, Papier. Zweifelnd…

Read More

Weiter nach Luang Namtha

Vorbei an Bergdörfern nach Luang Namtha Plötzlich unerwartete Rufe, die Fahrt ging weiter – wieder etwa 5 Stunden bis Luang Namtha. An einigen Bergdörfern vorbei, ging es immer weiter nordwärts in eine berauschende Bergwelt hinein. Unsere Gruppe hatte sich neu zusammengesetzt, weil einige in Richtung Vietnam weiter wollten. Da war der große, blonde, braun gebrannte, langhaarige Texaner, der am Südpol arbeitete mit seiner Freundin aus Australien, die in zwei Monaten nach Afrika auswandern wollte. Er war sehr gesprächig und hatte immer ein ‚Sunshine-Lächeln‘ im Gesicht. Dann das schwedische Pärchen; er…

Read More

Impressionen aus Luang Prabang

Luang Prabang – Ein Highlight von Laos Lehne dich zurück und genieße die Eindrücke von Luang Prabang. Diese Stadt – oder besser gesagt – diese Gegend war ein absolutes Highlight für mich. So viele emotionale Momente gab es auf meiner 6 Monate langen Reise sonst nirgendwo. Dein Reisefreund Jacko http://www.travellerweb.de/ PS: Das könnte dich auch interessieren:                 PS: Mein Buch ist in allen Online-Shops erhältlich – bei epubli wie auch bei amazon

Read More

Tham Thing, die Höhle am Fluss

Gläubige pilgern nach Tham Thing und stellen ihre Figuren auf. Immer mehr verschwanden in der Vergangenheit, gestohlen von Trophäenjägern – meistens waren es Touristen. Zum Schutze gegen diesen Frevel haben sich einige Menschen auserkoren, dieses Heiligtum vor Dieben und Schändern zu schützen und zu bewachen. In der Nähe von Tham Thing wurden schon mehrere Tote gefunden und bei ihnen die Buddha-Figuren, die danach wieder an ihren rechtmäßigen Platz gebracht wurden. Niemand weiß wer es war und niemand will sie je gesehen haben, auch nicht die Polizei, und doch weiß jeder,…

Read More

Mit dem Boot unterwegs auf dem Mekong

7.00 Uhr und der Wecker klingelte. „Oh Mensch. Ich dachte, wir hätten Urlaub“, stöhnte Claudia. Ich stand auf und schaute aus dem Fenster. „Also, mit schönen Fotos wird es wohl nichts. Es ist alles trüb und grau. Meinetwegen können wir ruhig noch liegen bleiben. Ich habe auch noch keine Lust.“ In dieser Gegend ließ sich die Sonne viel Zeit wie alles in Laos. Mit einem schlechten Gewissen, weil wir unseren irischen Freund versetzten, blieben wir liegen und machten uns erst gegen 11.00 Uhr auf den Weg zur Anlegestelle. „Ich glaube,…

Read More

Die Umgebung von Luang Prabang

Tja, was gibt es über die Umgebung von Luang Prabang zu berichten. Die Umgebung wird geprägt von herrlichen Gebirgszügen, malerischen Flussläufen, versteckten Wasserfällen, kleinen Dörfern – einfach Natur pur. Die Suche nach dem Wasserfall „Aber diesmal nehmen wir ein Moped und kein Fahrrad“, forderte Claudia, „die Gegend ist ganz schön hügelig und wir haben ja eine ganz schöne Strecke vor.“ Das war gar keine Frage, wir wollten zu einem Wasserfall, dem Tat Kuang Si. Der sollte 29 Kilometer in südlicher Richtung liegen. Im Übrigen hätten wir am heutigen Tag unseren…

Read More

Ein Abend in der Disco …

… und der Morgen danach „Ach komm schon Claudia, jetzt geh‘ schon mit mir in die Disco“, bedrängte ich sie. „Nein, ich habe keine Lust. Da kannst du doch alleine gehen.“ „Alleine traue ich mich nicht, da drinnen ist es kuhdunkel.“ „Was ist es da? Kuhdunkel?“ Claudia starrte mich fragend an. „Ist das wieder so ein Ausdruck aus deinem Hilltribe-Dialekt?“ tretzte sie mich. „Von was?“ „Von deinem Hilltribe-Dorf? Du kommst doch vom Land, oder? Brochenzell! Wo war denn das noch mal?“ „Ach ja! Weil Ravensburg ja so eine große Stadt…

Read More

Sehenswertes in Luang Prabang

Dieser Tag wurde den Sehenswürdigkeiten der Stadt gewidmet. Durch unsere vielen Besichtigungen in Thailand sind wir etwas ‚Tempelmüde‘ geworden, aber wenn man schon mal da ist, gehören einige Besuche zum Pflichtprogramm. So zum Beispiel das Museum Ho Kham, der ehemalige Königspalast. Leider war er geschlossen und wir konnten ihn nicht besichtigen. Es soll aber lohnenswert sein, dort befindet sich eine Sammlung sehr wertvoller Kunstschätze. Allen voran die wertvolle Buddha Statue Pha Bang, die der König von Angkor vor langer Zeit als Geschenk übergab. Außerdem gibt es riesige, mit Schnitzwerk verzierte…

Read More

Das Land der 1000 Regenschirme

Elefanten sind auch hier inzwischen zu einer Seltenheit geworden, aber immer wieder trafen wir Mönche unter Regenschirmen versteckt, die sie vor der herunter brennenden Sonne schützten. Auf den Märkten ging es ruhig und gemächlich zu. Sie waren lange nicht so bunt und vielfältig wie in Thailand. Meistens waren es Essensmärkte oder einige Stände mit Haushaltswaren. Touristenkitsch wie in Chiang Mai gab es hier nicht, dafür aber farbenprächtige Stoffe und schön gearbeitete Silberwaren. Auch der Frisör ließ durch unsere Anwesenheit keine unbegründete Hektik aufkommen. Freundlich willigte er ein, als wir fragten,…

Read More

Erlebnisse in Luang Prabang

Hoch über der Stadt leuchtete Phou Si in vollem Glanze auf uns herab. Die Jumbos standen schon an der Bushaltestelle bereit und brachten uns zu den Gästehäusern. Schon bei der Fahrt durch die Stadt wusste ich, dass es hier viel interessanter sein würde als in Vientiane. Es war nicht einfach, ein geeignetes Gästehaus zu finden. Die wenigen günstigen Unterkünfte waren schnell vergriffen, so mussten wir für die erste Nacht nehmen, was wir bekommen konnten. Die Wände sind so dünn, dass wir Angst haben, der Gast über uns könnte hindurch fallen…

Read More